Aktiv für Coesfeld
ist eine Wählergemeinschaft mit den Zielen:

  • sachbezogene Politik in unserer Stadt
  • Vertretung der Interessen aller Bürgerinnen und Bürger in Coesfeld
  • Transparenz für alle Bürgerinnen und Bürger bei den Entscheidungen in Politik und Verwaltung

Unser Grundsatz:

Unsere Mandatsträger sind im Sinne unserer demokratischen Ordnung ausschließlich gegenüber ihrem Gewissen und den Coesfelder Bürgerinnen und Bürgern verantwortlich.

Bei uns gibt es keinen Fraktionszwang.

post@aktiv-fuer-coesfeld.de

Vorsitzender

Peter Sokol

48653 Coesfeld
Alte Münsterstraße 11

+49 171 5386918

+49 2541 9382700

Spendenkonto:
DE08 4286 1387 5637 1185 00

 

Unsere Ratsmitglieder

2016 Dieter Goerke pe127

Dieter Goerke

Reiningstraße 15 b
48653 Coesfeld
+49 25 41 82 249

 

03 Peter Sokol

Peter Sokol 

 

2020 11 12 Ausschussbesetzungen der Fraktion Aktiv fuer Coesfeld

 

FreieWahlerNRW Logo Mitglied im Landesverband 001

Strassenausbaubeitraege abschaffen Logo FW NRW

Unsere nächsten Fraktionssitzungen sind an den Montagen 27. September 2021 + 04. Oktober 2021

 

Lange genug haben die für die Schule Verantwortlichen in Düsseldorf und in den Kommunen gezögert, obwohl die erfolgreiche Technik der "Luftreiniger" und "CO²-Ampeln" seit langem bekannt und auf dem Markt war.

"Lüften - Lüften - Frieren - Erkältung kriegen . . ." war eine der wenigen Lösungen, die man hatte. Alternativen wurden nicht rechtzeitig in Erwägung gezogen.

Doch manche Städte investieren bereits: Nachdem Neukirchen-Vluyn schon in den Herbstferien alle städtischen Schulen mit mobilen Luftreinigern ausgerüstet hat, macht es nun auch Düsseldorf. 87 städtische Grundschulen werden mit 4.000 Deckenluftreinigungsgeräten ausgerüstet.

Und auch in Rheine gibt es bereits frischen Wind - Coesfelder brauchen da etwas länger . . . - Leider !!!

Siehe auch den AZ-Kommentar vom 18.09.2021

 

Jetzt sind die Glastüren im Neponucenum zur Unterstützung des offenen pädagogischen Konzeptes angesagt.

Wir wollen den Wunsch des Neponucenumes erfüllen: Sparen am falschen Ende ist da kontraproduktiv !

Mit u.E. fadenscheinigen Argumenten haben sich Schwarz und Grün in der jüngsten Ratssitzung gegen die Transparenz und gegen das offene pädagogische Konzept entschieden. Die von den Schwarzen beantragte Gewerbesteuersenkung hätte jährlich 1,2 Millionen € gekostet - die einnaligen 57.000 € für die Glastüren konnte man nicht entbehren. Und dann haben die Schwarzen auch noch die Idee "Night Mover" zur Verbrennung nicht vorhandener Mittel.

 

Das Optimum zu erreichen ist das Gebot für unsere Kommunalpolitiker in Sachen "Coesfelder Schulzentrum". Da wischt man nicht so ohne weiteres sehr gut durchdachte Vorschläge der pädagogischen Kräfte (Lehrerinnen und Lehrer) vom Tisch !

 

 

Wenn bald auf drei Schüler ein iPad kommen soll verbleiben zwei Fragen:
Wann ist "bald" ?
Was machen die beiden Schüler, die keinen iPad haben ?

Da muß schon mehr Digitalisierung kommen !

 

 

Mit Bußgeld und Strafen wird das Fahrzeugfahren ohne Angeschnallt zu sein sanktioniert. Für Schulbusse gelten diese Regelungen offensichtlich nicht. Keine Gurtpflicht - viel zu viele unsichere Stehplätze.

Wir fordern für Schulbusse Gurtpflicht und wie in Reisebussen das Verbot von Stehplätzen.

Hier sind unsere Politiker gegenüber unseren Kindern in der Pflicht.

Das kann man nicht mit den Bemerkungen des CDU-Bürgermeisterkandidaten Gerrit Tranel "Die Sicherheit sei nicht gefährdet . . ." abtun.

 

Nepomucenum bw

Frühjar 2018: Durch ein neu zu errichtendes Nebengebäude sollte die lange Sanierungs-Bauphase für die Schüler erträglich abgefedert werden. Tja, wenn die Idee von "Richtigen" vorgetragen worde wäre - aber es waren die "Falschen" - Mithin abschmettern und abbügeln und kostenintensiv weitermachen.

Jetzt in 2019 kommt die Hiobsbotschaft:
Die Sanierung- und Modernisierung des Coesfelder Schulzentrums wird zu unserem Entsetzen weit über 80 - 90 Millionen € oder auch noch mehr kosten.
Verursacht hat dieses Kostendesaster die Coesfelder Ratsmehrheit.
Ausbaden werden es Coesfelder Schülerinnen und Schüler sowie alle Steuerzahler!

Der Verwaltungsplan zur Kostendeckelung auf 50 Millionen € ist als fauler Kompromiss eine Planung für halbfertiges Stückwerk.

Mittelfristig wird uns dann das Coesfelder Schulzentrum 100 Millionen € kosten!

 

 

Wir forden die Anpassung und Erweiterung der Stellenpläne für die Haushalte 2019 und 2020 so, dass die Sekretariate aller städtischen Grundschulen an 5 Tagen in der Woche mit dem dafür notwendigen Personal besetzt werden können. Je nach Größe der jeweiligen Schule sollte der Stundenumfang ca. 20 - 30 Stunden in der Hauptunterrichtszeit umfassen.

Unser Antrag im Wortlaut

 

Anschluss nicht verpassen:

Wir fordern die lückenlose und chancengleiche Darstellung der Digitalen Lebenswirklichkeit in allen Klassenräumen aller Coesfelder Schulformen.

Eine Riesenaufgabe : Cirka 4.200 Arbeitsplätze in 12 Schulstandorten sind auf dem aktuellem Stand der Technik zu vernetzen und zu unterhalten.

  • Zukunftsichere Breitbandversorgung (Glasfasernetz - WLAN - Client-Server-Infrastruktur)
    Es ist zu prüfen ob hier Leasing oder Kauf mit 6-8-jährigem Austausch der aktiven Netzkomponenten vernünftiger ist.
    Ferner ist durch ausreichendes Personal oder durch ausreichende Serviceverträge eine Verfügbarkeitssicherheit an jedem Schultag zu gewährleisten. 
      
  • Medien-Erprobungspakete müssen in 2019 an die Schulen geliefert werden
     

(c) 2021 Aktiv für Coesfeld - Freie Wähler - Ihre Freie und Unabhängige Wählergemeinschaft in Coesfeld

post@aktiv-fuer-coesfeld.de

Vorsitzender Peter Sokol

48653 Coesfeld
Alte Münsterstraße 11

+49 171 5386918
+49 2541 9382700

Spendenkonto:
DE08 4286 1387 5637 1185 00